Archäologie-Banner

Meldungsarchiv

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011

2010
2009


   Meldungen 2017: 


-23.01.2017-
Wir sind jetzt auch auf Facebook erreichbar!

Seit kurzem hat der Verein seine eigene Facebookseite. Erreichbar ist sie unter https://www.facebook.com/archaeologischervereinfreising


 

-12.01.2017-

Rückblick: Das bronzezeitliche Riesengefäß von Mauern/Alpersdorf
Ein Fund der Superlative

Bereits im Jahr 2008 wurden durch den Verein in Mauern die Flächen auf denen nun der Fußballplatz entstanden ist untersucht. Hierbei fiel im südlichen Teil der Grabungsfläche eine nahezu kreisrunde Grube auf. Nachdem die Grabung am Samstag nach einem Starkregenschauer abgebrochen werden musste wurde am Sonntag das Planum neu geputzt und bereits hier zeichnete sich der obere Rand eines Gefäßes ab. Am Montag erfolgte dann ein Sondereinsatz auf der Grabung bei dem ein Schnitt durch die Grube angelegt  und das Gefäß herauspräpariert wurde. Nach der Dokumentation wurde das Gefäß langsam abgebaut und es ofenbarte seinen Inhalt der aus Webgewichten, Fehlbränden und Keramikscherben bestand. Der Boden des Gefäßes war bereits vor der Deponierung im Boden herausgebrochen worden.
Der Befund wirft bis dato noch sehr viele Fragen auf. Wozu wurde dieses Gefäß hier deponiert? Weshalb die Fundstücke im Inneren? Warum brach man den Gefäßboden heraus? Handelt es sich um eine Vorratshaltung im Boden und man hat nach dem Ende der Nutzung Siedlungsabfall in das Gefäß geworfen? War es eine Opferhandlung?
Der Fund harrt noch seiner hoffentlich baldigen Bearbeitung durch einen Experten. Der archäologische Verein ist hierbei jederzeit offen für Anregungen!


 


Fotos (Scheidl): Das Riesengefäß von Mauern/ Alpersdorf aus der Bronzezeit


- 9.01.2017-

Neujahrsgrüßwort des 1. Vorsitzenden
Liebe Mitglieder,

Das Jahr 2016 liegt nun hinter uns. Es war aus Sicht des Vereins ein Jahr, das es in sich hatte - in vielerlei Hinsicht. Von Beginn an ging es Schlag auf Schlag und ein Ereignis jagte das nächste. Die Aktivitäten im Verein sind förmlich durch die Decke geschossen. An erster Stelle stand natürlich die Grabung in Mauern, die sich absolut gelohnt hat. Erst mussten die Bauwägen aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden, dann ging es in die Vollen. Aufgrund der längeren Grabungs- pause war es zwar nicht einfach immer ausreichend Personal zu bekommen um die umfangreichen Aufgaben dort zu erfüllen und so blieben schwierige Phasen natürlich nicht auch, dennoch konnte die Grabung erfolgreich in die Winterpause gebracht werden. Parallel lief unser beliebtes Winter-vortragsprogramm, das ebenso Kräfte gebunden hat wie die regelmäßige Öffnung unserer Dauerausstellung. Zudem haben Iris Haderer und Astrid Siegl in Windeseile eine Jugendarbeit aus dem Boden gestampft, die sich sehen lassen kann. Die erste Fahrt im Sommer war ein riesiger Erfolg. Ab dem Spätsommer folgten viele Sonderöffnungen unserer Ausstellung und bescherten uns einen Besucherrekord nach dem anderen. Kurzfristig mussten für die wissenschaftliche Bearbeitung der Gra-bung im Wollersdorfer Feld hunderte Silices und Steinwerkzeuge umverpackt werden um auf die Reise nach Graz zu gehen. Auch hier waren zahlreiche Helfer vor Ort. Auch Frau Fritz, die aktuell die Hauber und Reuther Funde aus Freising bearbeitet wurde immer wieder tatkräftig unterstützt. Die Liste weiterer geleisteter Arbeiten ist schier endlos. Ohne eine schlagkräftige Truppe in der Vorstandschaft und vor allem die vielen Aktiven, die jederzeit zur Stelle waren, wäre dies nicht möglich gewesen. Auch die Kompetenzverteilung in Arbeitsgruppen hat sich voll bewährt und so sind auch im neuen Jahr bereits viele Aktivitäten vorgesehen. Die Jugendarbeit wird ab dem Frühjahr mit einer Fahrt fortgesetzt. Das Vortrags-programm startet im Januar und erstmals wird, zusammen mit dem DAV eine Bergexkursion zu rätischen Inschriften durchgeführt. Natürlich wird es auch für die ältere Generation wieder Fahrten geben, die derzeit aber noch in der Planungsphase stecken.  Große Posten bilden die beiden Publikationen FAF3 und Heft 13. Ich bedanke mich bei allen, die zum gelingen der sehr erfolgreichen Arbeit des Vereins beigetragen haben und es auch weiterhin machen werden in aller Form. Ohne diese Zusammenarbeit wäre es nicht möglich so viel Arbeit in kurzer Zeit zu bewältigen. Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und spannendes archäologisches Jahr 2017!

Scheidl Lorenz 1. Vorsitzender


- 3.01.2017 -

Homepage funktioniert wieder einwandfrei
Nach den Hackerangriffen auf verschiedene Internetdienste im Dezember wurden bei unserem Server-Anbieter die Sicherheitsstandards geändert. Daurch musste auch unsere Homepage-Software angepasst und neu programmiert werden. Dieser Vorgang ist nun abgeschlossen und die Webseiten des Vereins funktionieren wieder einwandfrei!