Archäologie-Banner
Neuigkeiten

Donnerstag, 13.12.2018
Römergruppe belegt Platz 3 bei Spendenwettbewerb

Freitag, 16.11.2018
Heft 13 erschienen

Donnerstag, 15.11.2018
Neue Mitglieder der Vorstandschaft: Klaus Hergl

Montag, 12.11.2018
Ausstellung in Moosburg eröffnet

 

 

 

 

 

 

Interessante Links

Partnervereine und Gruppen:


Verein für Höhlenkunde in München e.V.
http://vhm-muenchen.de/


Claymore - Die Schaukampfgruppe
http://www.die-schaukampfgruppe.de/


ArLan - Archäologischer Verein Landshut
http://www.arlan.de


AVE - Archäologischer Verein Erding
https://archaeologischer-verein-erding.de/verein/


Moosburg ganz anders
http://www.moosburgganzanders.de/

DELECTATIO RUSTICANA - „Landlust“ auf römische Art

 

Grafik: Michael Schwaiger

Je mehr wir uns vom ursprünglichen Leben mit der Natur entfernen, desto größer ist die Sehnsucht danach. Das ist der Grund für den Erfolg von Hochglanzzeitschriften wie die„Landlust“. Dabei geht es nur um die schönen Seiten eines oft nur imaginierten Lebens auf dem Land .

Das ist beileibe keine moderne Entwicklung, denn schon in römischer Zeit wurde das ländliche Leben gerne als Idylle dargestellt.

 

Wie schon Cicero(de officiis I 42,151) schreibt:  „nihil est agricultura melius, nihil uberius, nihil dulcius, nihil homine libero dignius“(Nichts ist besser als die Landwirtschaft, nichts schöner, nichts angenehmer, nichts würdiger für einen freien Mann.)

Unsere Gruppe will sich mit den Grundlagen des bäuerlichen Lebens beschäftigen, wir blenden den harten Arbeitsalltag der Landarbeiter nicht aus:

"rem rusticam sordidum opus" (wie es Columella in "de re rustica" beschreibt)

Es wird uns sicher niemand übelnehmen, wenn wir nicht z.B. von Sonnenauf- bis -untergang, bei Wind und Wetter auf dem Feld arbeiten. Aber wir sehen es als den nötigen Hintergrund vor dem unsere Darstellung ihren Wert hat.

 

Das römische Landleben mit allen Sinnen erfahrbar machen

Sieh römische Kleidung sich mit Elementen keltischer Tracht mischen

Fühle die Alltagsgegenstände der damaligen Zeit in deinen Händen

Schmecke Speisen nach römischen Rezepten

Rieche Duftöle, Salben und Räucherwerk

Höre den Klang rekonstruierter Musikinstrumente

 

 

Was wir darstellen wollen

Ausgehend von den Funden der Villa rustica in Niederndorf bei Mauern und dem sogenannten Grab der Siora stellen wir das Leben auf einem kleinen römischen Landgut in der Blütezeit der Provinz Raetia von ca. 150 – 200 nach Christus dar.

Dargestellt werden sollen nicht nur die Familia rustica mit dem Gutsherrn, seiner Frau (eventuell Kindern) und den Bediensteten, sondern auch Handwerker, Händler und sonstiges Landvolk.

 

Experimentelle Archäologie für Alle

 

 Bringe Deine Fähigkeiten ein und entdecke neue Talente !

möglich wären z.B.:

-Kleidung der Zeit erforschen, rekonstruieren und selbst in möglichst authentischer Technik anfertigen

-Schmuck herstellen(u.a. die Tonperlen aus dem „Grab der Siora“, Schmuck aus Silberdraht etc.)

-einen römischen Küchengarten anlegen

-Speisen nach römischen Rezepten nachkochen und geniessen

-Brot backen

-Salben und Duftöle mischen

-Landwirtschaft (Nachbau von Werkzeug und Praxistest)

-römisches Handwerk und Kunst (Möbelbau, Wandmalerei, Bildhauerei, Mosaik, Töpferei)

-antike Musik (Rekonstruktion einer Panflöten nach Funden aus Regensburg und Eschenz,CH)

-religiöse Riten (vom täglichen Kult am Lararium bis zum Totenmahl)

-römische Spiele (von der Rundmühle zum Latrunculi-Spiel)

 

 

Gemeinschaftsaktivitäten

 

-regelmäßige Treffen

-Ausflüge zu Ausgrabungen, Museen, Römerparks etc.

-Besuch und später evtl. Teilnahme an Römerfesten

Workshops

 

Wir geben unser Wissen und Erfahrungen weiter:

bei Veranstaltungen des Archäologischen Vereins, Gemeinden oder in Schulen vermitteln wir gerne unser gesammeltes Wissen über die Römerzeit