Archäologie-Banner

Herzlich Willkommen beim Archäologischen Verein im Landkreis Freising e.V. 


 Kommende Veranstaltungen und Termine:  


Grabung in Mauern Alpersdorf - Es geht in die nächste Runde
Weitere Helfer dringend gesucht!

Unter Leitung der Firma X-Cavate wird die Grabung in Mauern-Alpersdorf ab Juli fortgesetzt. Der archäologische Verein beteiligt sich weiterhin daran mit ehrenamtlichen Ausgräbern und stellt die Bauwägen. Schwerpunktmässig werden die ehrenamtlichen Helfer am Samstag eingesetzt, aber auch unter der Woche in kleineren Gruppen. Wer sich an der Grabung beteiligen möchte, meldet sich bitte beim 1. Vorsitzenden, Scheidl Lorenz, unter lorenz.scheidl@web.de oder unter 01601281736.


Fotos (Reithmeier): Grabung in Mauern


2. Oktober 2016 -  Öffnung der Dauerausstellung
Die Ausstellung finden sie im Landratsamt, Landshuter Str. 31, Freising. Der Zugang ist gegenüber dem Marstall.

Einen Lageplan und ausführliche Informationen finden sie hier


15. Oktober - Tag der offenen Tür des Landratsamtes

Wir öffnen die Dauerausstellung. 
Unsere Jugendgruppe bietet Feuersteinschlagen und Feuermachen mit Lothar Breinl an, sowie eine Schnitzeljagd durch die Ausstellung! 

Weitere Infos folgen!


18. Oktober - Vortrag von Delia Hurka
Ort: Klosterbibliothek
Beginn: 19:30
Eintritt frei!
Infos in Kürze


6. Novem,ber 2016: Öffnung der Dauerausstellung von 10-17 Uhr
Die Ausstellung finden sie im Landratsamt, Landshuter Str. 31, Freising. Der Zugang ist gegenüber dem Marstall.

         Einen Lageplan und ausführliche Informationen finden sie hier


8. November - Vortrag, Infos folgen


20.Dezember - Vortrag von Ingrid Künne
Klosterbibliothek am Landratsamt, Beginn 19:30

Die Felsbilder der Sahara 
In unserer Vorstellung ist die Sahara eine öde, lebensfeindliche Landschaft. Vor 12000 Jahren aber präsentierte sie sich grün und bot über lange Zeit einer vielfältigen Tierwelt eine gute Lebensgrundlage. Menschen zogen den Tieren nach, sie kamen von Süden, vom Osten und über das Mittelmeer im Norden und fanden ein gutes Auskommen. Heute noch stößt man bei Wanderungen auf ihre Siedlungsplätze, Keramik und Steinwerkzeuge. Vor allem aber hütet die Sahara einen besonderen Schatz: Felsbilder, die die unterschiedlichen Volksgruppen hinterließen und auf denen sie ihr Leben, ihre Tiere und auch ihre Religion darstellten. Bewundernd erkennen wir das hohe Darstellungs- und Abstraktionsvermögen der frühen Künstler, die souverän mit dem steinernen Untergrund umgingen. Die Bilder dokumentieren aber auch die Chronologie der ökologischen Veränderungen der Umwelt, die zunehmend trockener und damit siedlungsfeindlicher wurde.


17. Januar - Vortrag, Infos folgen


21. Februar- Vortrag, Infos folgen


28. März - Jahreshauptversammlung mit Vortrag


 

 Jetzt Mitglied werden!