Archäologie-Banner
Neuigkeiten

Montag, 1.10.2018
HR Buch vorgestellt

Mittwoch 5.09.2018
Führung mit echtem Römer

Samstag, 25.08.2018
Funde aus dem Landkreis in Berlin

Montag, 20.08.2018
Salve Abusina!

Freitag, 17.08.2018
Große Ereignisse im Jubiläumsjahres-endspurt

 

 

 

 

Interessante Links

Partnervereine und Gruppen:


Verein für Höhlenkunde in München e.V.
http://vhm-muenchen.de/


Claymore - Die Schaukampfgruppe
http://www.die-schaukampfgruppe.de/


ArLan - Archäologischer Verein Landshut
http://www.arlan.de


AVE - Archäologischer Verein Erding
https://archaeologischer-verein-erding.de/verein/


Moosburg ganz anders
http://www.moosburgganzanders.de/

Herzlich Willkommen beim Archäologischen Verein im Landkreis Freising e.V. 

letztes Update: 4.10.2018 18:45
 
!! Datenschutzerklärung !!


7.10.2018 Dauerausstellung: Archäologische Funde aus dem Landkreis Freising

 

Unsere Dauerausstellung ist jeden 1. Sonntag im Monat von 10:00 - 17:00 geöffnet.

Örtlichkeit: Unsere Ausstellung finden sie im Landratsamt Freising, Landshuter Str. 31. Der Zugang befindet sich im Nordwesten des Geländes gegenüber dem Eingang zum Marstall. Während der Öffnungen sind Wegweiser angebracht!


11.10.2018
2. Arbeitstreffen der Römergruppe
Unsere Römergruppe trifft sich um 19:00 im Gasthof 3 Tannen in Moosburg zur nächsten Besprechung. Auch Intressierte sind herzlich eingeladen zu kommen!


16.10.18 Bunkerführung im Bunker Fridolin in Freising

Mehrere Gruppen!
1. Führung 17:00

Bitte um Anmeldung bei Florian Bichlmeier unter: florian.bichlmeier@arcor.de

Bau der Anlage

Der Spatenstich für die Bunkeranlage Fridolin fand während des kalten Krieges im Januar 1961 statt. Nach zweijähriger Bauzeit erfolgte die Fertigstellung im Jahre 1962. Die militärische Indienststellung konnte Anfang des Jahres 1965 durch die US-Luftwaffe erfolgen. Ende 1965 übernahm der Luftwaffenverband der deutschen Bundeswehr die Bunkeranlage zusammen mit der Radarstation-Haindlfing.

Aufgabe und Entwicklung

Die Hauptaufgabe des in die Nato integrierten Luftverteidigungsgefechtsstandes war die Flugraumüberwachung. Anfang der 1990er Jahre wurden die oberirdischen Betriebsgebäude erbaut. In den Jahren 1996 bis 2003 wurde die ehemalige Gefechtsbunkeranlage im Bereich Haustechnik aufwendig modernisiert und die technische sowie elektronische Ausstattung großteils erneuert.

Entmilitärisierung und zivile Nutzung

Die endgültige Entmilitärisierung, der bis dato mit bis zu 150 Soldaten geführten Anlage, fand zum 01. April 2004 statt. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Bunkeranlage in den Bereitsschaftbetrieb genommen. Nach Übernahme des Bunkers durch die Stadtwerke Freising kann dieses Objekt nun für zivile Zwecke angeboten werden.

Quelle und weitere Infos zum Bunker unter http://www.bunker-fridolin.de/


4.11.2018 Dauerausstellung: Archäologische Funde aus dem Landkreis Freising

Unsere Dauerausstellung ist jeden 1. Sonntag im Monat von 10:00 - 17:00 geöffnet.

Örtlichkeit: Unsere Ausstellung finden sie im Landratsamt Freising, Landshuter Str. 31. Der Zugang befindet sich im Nordwesten des Geländes gegenüber dem Eingang zum Marstall. Während der Öffnungen sind Wegweiser angebracht!


6.11.2018
Feierliche Eröffnungsfeier der Sonderausstelung - Murr, Mühlbach, Setz-Bräu -
mit Buchpräsentation "Archäologie im Landkreis Freising"
in der VHS Moosburg um 17:00
Umfangreiches Rahmenprogramm, z.B. Feuershow
 


 5.-19.11.18
Sonderausstellung in der VHS Moosburg
- Murr , Mühlbach , Setz-Bräu -

Ausstellung in der VHS Moosburg mit Präsentation von Funden aus Moosburg und dem Umland. Gezeigt werden steinzeitliche Funde aus Murr und Mauern neben der Präsentation der mittelalterlichen und neuzeitlichen Fundkomplexe "Setz-Bräu" und "Mühlbach".


20.11.2018 Vortrag "Unterwasserarchäologie"
von Herrn Fiederling

19:30 Klosterbibliothek


11.12.2018 Vortrag
19:30 - Klosterbibliothek am Landratsamt
Dr. phil. Thomas Richter - Aktuelle Grabungen im Landkreis Landshut

In zahlreichen Grabungen im Gebiet des Landkreises konnten im vergangenen Jahr Siedlungen, Gräberfelder aber auch Einzelfunde entdeckt werden, anhand derer sich beispielhaft die ältere Geschichte des Landkreises erzählen lässt. Im Jahr 2017 wurden in Bruckberg, Hohenthann und Ergoldsbach Siedlungen des Neolithikums untersucht. In Eching fand sich eine größere Siedlung der späten Bronzezeit direkt am Flussufer der Sempt und in Mettenbach tauchte die älteste Münze des Landkreises aus der Zeit der Kelten auf.

Einen Einblick in die frühmittelalterliche Siedlungsgeschichte der Region ermöglichte der bajuwarische Friedhof von Weng und eine Grabung in Geisenhausen erbrachte neue Erkenntnisse zum Aussehen der Ortschaft am Ende des Mittelalters an der Schwelle zur Neuzeit.


Jüngster Befund war das Wasserschloss von Pfettrach, dessen Überreste beim Neubau eines Einfamilienhauses auftauchten. Im Rahmen des Vortrags werden diese Grabungen des letzten Jahres vorgestellt. Darüber hinaus wird ein kurzer Einblick in Ergebnisse der Ausgrabungen des Jahres 2018 im Landkreis gegeben.



15.12.2018 Exkursion

zur Burgweihnacht, Burg Hilgartsberg

Vor Ort finden zahlreiche Perchtenauftritte vor der historischen Kulisse der Burg statt!
Wir fahren um 15:00 in Fahr-gemeinschaften nach Hilgartsberg. Für die Organisation melden sie sich bitte per Email an unter: lorenz.scheidl@web.de


11.01.2019

Eröffnung Spieletag

Wo: Depot im Landratsamt

18:00 Vortrag von Martinus fesq Martin: Die Geschichte des Schachspiels

Ab 19:00: Spieleabend


12.01.2018 - 2.  Archäologischer Spieletag

 
Bildquelle wikimedia.commons, Schlurcher
Wo: Depot im Landratsamt Freising Wann: 10:00 - 22:00
Am 12.01.2019 findet der 2.Spieletag in der Dauerausstellung statt. Vor Ort werden Spiele angeboten, die geschichtlich belegt sind. Beispielsweise haben wir viele Spiele aus der Römerzeit im Programm. Zudem gibt es Spiele mit Bezug zur Archäologie und Geschichte aber auch die ganz gewöhnlichen Brett- und Gesellschaftsspiele, ohne konkreten Zusammenhang mit dem Thema, um für ausreichend Abwechslung zu sorgen.

Eintritt frei!


5.02.2019
19:30 - Klosterbibliothek

Vortrag von Frau Andrea Zeeb-Lanz über die jungsteinzeitliche Fundstätte Herxheim

- weitere Infos folgen -


 

 Jetzt Mitglied werden!